Willkommen bei myKEF
Anmelden

Machen Sie das Beste aus Ihrem KEF-Erlebnis.

Hochwertige KEF-Erlebnisse. Zusätzliche Vorteile.

Konto erstellen

So geht's: Subwoofer und Lautsprecher miteinander verbinden

Ein gut abgestimmter Subwoofer kann selbst ein bescheidenes Musik- oder Heimkinosystem spektakulär klingen lassen. Ein schlecht eingebundener Subwoofer hingegen ist nichts weiter als eine Störung. Selbst die größten Bassfans werden zugeben, dass ein richtig eingestellter Subwoofer das Musik- und Filmerlebnis noch besser macht.

In Anbetracht dessen finden Sie hier einige Vorschläge, wie Sie Ihren Subwoofer so einstellen, dass Sie das Beste aus Ihrem System herausholen - unabhängig von Größe und Kosten.

Nutzen Sie die automatische Konfiguration Ihres AVRs

Die meisten modernen AVR (Audio-Video-Receiver) verfügen über eine integrierte Raumeinrichtungs-App, die die meisten Berechnungen für Sie übernimmt. Um die besten Ergebnisse mit dem Einrichtungsprogramm Ihres AVRs zu erzielen, stellen Sie das mitgelieferte Mikrofon auf einem Standfuß oder Stativ an Ihrer Haupthörposition ohne Hindernisse in der Umgebung auf - und verlassen Sie dann den Raum, während das Programm läuft. Anspruchsvolle Programme fordern Sie auf, dies für jede Hörposition zu tun. Dies gilt auch, wenn Sie eine eigenständige Raumeinrichtungs-App wie Audyssey verwenden.

Wenn Sie die Entfernungen manuell eingeben müssen, sollten Sie so genau wie möglich sein, wenn Sie die Entfernungen der einzelnen Lautsprecher in das Einrichtungsprogramm eingeben. Bei genau eingestellten Entfernungen werden Klänge, die von verschiedenen Orten und zu verschiedenen Zeiten kommen sollen, so verarbeitet, dass sie zum richtigen Zeitpunkt an Ihren Ohren ankommen. Ein Hubschrauber, der von hinten nach vorne in den Raum fliegt, klingt beispielsweise zusammenhängender, wenn die Abstände zwischen den hinteren und vorderen Lautsprechern genau eingestellt sind. Wenn die Abstände nicht genau sind, kann der Klang unzusammenhängend oder vom Videomaterial losgelöst wirken.

Sobald Sie das Setup-Programm ausgeführt haben, können Sie natürlich experimentieren, um die Einstellungen nach Ihrem Geschmack vorzunehmen. Sie können das Programm jederzeit erneut ausführen, um die vom System berechneten Einstellungen wiederherzustellen, wenn Sie sich zu sehr verrannt haben

Die richtige Lautstärken-Einstellung

Wir alle lieben kräftige Bässe. Aber zu viel Bass ist, nun ja, zu viel! Stellen Sie den Verstärker des Subwoofers (Gain Control) auf etwa 75 % ein und spielen Sie einen Song oder einen Ausschnitt aus einem Film, den Sie kennen (und der viel Bass hat). Stellen Sie im Steuerungsmenü Ihres AVR den Subwoofer-Ausgang ganz nach unten (auf unendlich). Stellen Sie die Subwoofer-Verstärkung langsam so ein, dass Sie hören können, wie sich die Bässe im unteren Bereich zu füllen beginnen. DANN STOPP! Das war's, das ist alles, was Sie an Bass brauchen. Es ist vielleicht nicht der ganze Bass, den Sie wollen, aber das ist eine persönliche Entscheidung. Ein richtig aufgestellter Subwoofer macht nicht auf sich aufmerksam (d. h., Sie werden nicht auf den Subwooferselbst aufmerksam, wenn Sie tiefe Frequenzen hören), sondern ist richtungsunabhängig, wobei der Bass den Raum aus allen Richtungen zu erfüllen scheint. Denken Sie daran, dass die Tontechniker und Regisseure beim Mastering eines Songs oder eines Soundtracks für einen Film die Menge an Bässen einsetzen, die sie für notwendig halten - im Verhältnis zu allen anderen Frequenzen -, um die Botschaft oder Emotion der Passage zu vermitteln. Wenn Sie die Lautstärke des Subwoofers richtig eingestellt haben, ist er voll und subtil und fügt sich wie beabsichtigt in das gesamte Programm oder die Passage ein.

Sie können den Gain-Regler im AVR-Menü anpassen, um den Subwoofer nach Ihren persönlichen Wünschen einzustellen, aber die oben genannten Schritte bieten Ihnen eine gute Grundlage für die richtige Integration des Subwoofers.

Richtiges Einstellen der Frequenzweiche

George Lucas und seine lustige Bande von Genies bei THX haben die Standard-Crossover-Frequenzen für Filme und Theater auf 80 Hz festgelegt. In fast allen Fällen wird diese Frequenz gut funktionieren. Wenn Sie jedoch etwas an Ihrem Geschmack ändern oder das Beste aus Ihren Lautsprechern herausholen möchten, sollten Sie einige einfache Regeln beachten:

Wenn Sie sich die technischen Daten Ihres Lautsprechers ansehen, werden Sie zwei verschiedene Spezifikationen für niedrige Frequenzen finden: -3 dB und -6 dB. Die -6 dB-Frequenz ist der Punkt, an dem der Lautsprecher seinen nutzbaren Tieftonbereich verliert. Unterhalb dieser Frequenz sind immer noch Frequenzen vorhanden, aber sie werden so weit abgeschwächt, dass sie niedriger sind als Frequenzen oberhalb dieses Punktes. Die -3 dB-Frequenz ist der Punkt, an dem die Frequenzen allmählich abnehmen - sie sind immer noch vorhanden, aber in etwas geringerer Lautstärke. Je weiter man sich von der Frequenz nach unten bewegt, desto stärker wird die Dämpfung. Die -3 dB-Frequenz ist die Frequenz, die Sie bei der Einstellung Ihrer Subwoofer-Frequenzweiche verwenden sollten. Manche sagen, dass Sie den Crossover-Punkt 10 % oberhalb dieser -3 dB-Frequenz einstellen sollten, aber bei qualitativ hochwertigen Komponenten ist das eher eine Frage des Geschmacks als eine feste Regel. Auch hier gilt: Finden Sie die vorgeschlagene Frequenzweicheneinstellung und experimentieren Sie damit.

Wenn Sie einen unnatürlichen Anstieg bei Frequenzen um die Trennfrequenz herum hören, versuchen Sie, den Trennfrequenzpunkt zu senken. Wenn Sie dagegen einen deutlichen Verlust von Frequenzen im Bereich der Trennfrequenz feststellen, versuchen Sie, die Trennfrequenz anzuheben. In jedem Fall sollten ein paar Hz mehr oder weniger ausreichen.

Einstellen der Phase

 Ohne auf die Phasenverhältnisse einzugehen, experimentieren Sie einfach mit dem Phasenregler Ihres Subwoofers und entscheiden Sie sich für die Einstellung, die für Sie am besten klingt.
Die Ergänzung Ihres Systems durch einen Subwoofer kann Ihr Hörerlebnis wirklich verändern. Die Musikerin, Gitarristin und Songwriterin Annie Wagstaff erzählt, wie unser KC62 Subwoofer ihr Hörerlebnis verbessert hat. Hier erfahren Sie mehr.
Einkaufswagen (0 produkt)
American Express Apple Pay Diners Club Discover Mastercard PayPal Visa