Ci5160REF-THX

Quick Overview

Die Standards für Einbaulautsprecher wurden neu definiert. Wir stellen den neuen KEF Ci5160REF-THX als Ergänzung der REFERENCE-Familie vor. Er erfüllt KEF´s interne Standards für Extreme Theatre und die THX Ultra-Zertifizierung.
  • Ausstattung
  • Spezifikationen
  • Erfahren Sie mehr über THX
  • Ci-Software herunterladen
Ausstattung

Ci5160REF-THX

Der KEF Ci5160REF-THX wird mit dem gleichen Qualtätsanspruch wie alle anderen KEF Reference-Modelle hergestellt. Wie alle anderen REFERENCE-Lautsprecher wird der Ci5160REF-THX mit einer Qualitäts-Urkunde ausgeliefert, die von dem Mitarbeiter unterschrieben wurde, der ihn zusammengebaut hat.

Ci5160REF-THX

Uni-Q Treiber

Das Herz des Ci5160REF-THX ist die 11. Generation des von KEF als Punktschallquelle entwickelten Uni-Q-Treiber, der für den Mittel-/Hochtonbereich zuständig ist. Mit einem belüftetem 25 mm Hochtöner in der akustischen Mitte und dem 125 mm Mitteltöner agieren beide zusammen als Punktschallquelle, die den Hörbereich mit einem breit gefächerten Abstrahlwinkel ausfüllt.

Uni-Q Treiber

Tieftöner

Wie alles andere bei THE REFERENCE ist auch der maßgeschneiderte 160 mm NF-Treiber, der für den Einsatz in der Wand optimiert wurde, eine Klasse für sich. Mit einer massiven belüfteten Magnetanordnung und einer großen Schwingspule aus Aluminiumdraht, die einen außergewöhnlich leichten, steifen und starken Konus antreibt, sind Dynamik und Belastbarkeit hervorragend.

Tieftöner

Frequenzweiche

Die Ingenieure von KEF haben die idealen Frequenzweichen computergestützt modelliert, bevor sie alle hochwertigen Komponenten klanglich optimiert haben, um diejenigen mit den geringsten Verzerrungen und der besten Reaktionsgeschwindigkeit auszuwählen. Perfektionismus braucht Zeit, aber der Unterschied ist klar. Nichts wird übersehen - die HT- und TT-Weichen sind sogar auf separaten Platinen montiert, um Übersprechen zu minimieren.

Frequenzweiche
Spezifikationen

Additional Information

Impedanz 4 Ohm
Empfindlichkeit 90 dB (2,83 V / 1 m)
Frequenzgang 40 Hz - 28 kHz (±6 dB) offene Schallwand
Übergangsfrequenz 400 Hz, 2,8 kHz
Chassis TT: 4 x 160 mm (6.5 in.)
MT: 125 mm (5.25 in.) Uni-Q
HT: 25 mm (1 in.)
Empfohlene Verstärkerleistung 40 - 500W
Merkmale Uni-Q Array
Product external dimension (H x W x D) H x B x T : 1070 x 230 x 105,7 mm (42.13 x 9.06 x 4.16 in.)
H x B x T mit Frontblende : 1073 x 242 x 112,4 mm (42.24 x 9.53 x 4.43 in.)
Ausschnittmaße H x B: 1052 x 209 mm (41.42 x 8.23 in.)
Montagetiefe von Oberfläche 99mm (3.9 in.)
Optionale Metalleinbauschablone RIF5160L
Gewicht 22,0 kg (48.5 lbs)
Maßeinheit Stück
Dokument herunterladen Information Sheet
User Manual
Product Drawing
Bemerkungen KEF behält sich das Recht vor, im Rahmen der laufenden Forschung und Entwicklung Spezifikationen zu ändern oder zu ergänzen. E&OE. THX, das THX-Logo und Ultra sind Marken von THX Ltd. THX und das THX-Logo sind in den USA und anderen Ländern eingetragen. Alle Rechte vorbehalten.
Erfahren Sie mehr über THX

Die Geschichte von THX

Aus dem Vermächtnis der Star-Wars-Filme entstanden und wohl auf ewig mit einem der weltweit renommiertesten Filmemacher verbunden, findet keine andere Marke so enormen Anklang bei den Verbrauchern, der ein noch größeres Vertrauen entgegengebracht wird als THX.


Eine Woche nachdem „Star Wars Episode V: Das Imperium schlägt zurück“ in den Kinos angelaufen war, betraute George Lucas den Toningenieur Tomlinson Holman mit der Aufgabe, entsprechende Audio-Mischeinrichtungen auf der Skywalker-Ranch von Lucas in Nordkalifornien zu gestalten. Zu Beginn des Vorhabens gab Lucas Holman ein Jahr Zeit, um den Film-Sound über die gesamte Produktionskette hinweg unter die Lupe zu nehmen – vom Set bis hin zum Kino, aber auch alles, was dazwischen liegt. Holmans Ziel war es, eine Möglichkeit zu finden, die kinematographische Sound-Produktion zu optimieren und Vorgaben zu schaffen, mit denen die hochmodernen Audio-Mischräume gestaltet werden konnten, welche dann letzten Endes das Zuhause des Skywalker-Sounds werden sollten.




Im Laufe dieses Jahres musste Holman jedoch schockiert feststellen, wie schlecht es um einen großen Teil der kommerziellen Kinos bestellt war. Während das Unternehmen Dolby Laboratories, Inc. entscheidende Beiträge dahingehend geleistet hatte, wie der Sound aufgezeichnet und dann im Film wiedergegeben werden sollte, hatte niemand so wirklich Kontrolle darüber, was am Produktionsset oder im Kinosaal selbst vor sich ging. So fand Holman heraus, dass die meisten kommerziellen Kinos seit dem 2. Weltkrieg keine wesentlichen technologischen Verbesserungen erfahren hatten. Die Betrachtungswinkel waren mies, die gute Bildqualität wurde durch schlechte Lichtverhältnisse zunichte gemacht, und die Qualität der Sound-Systeme ebenso wie die Akustik in den Kinosälen machten es unmöglich, den Dialog zu verstehen – ganz zu schweigen davon, die Vision des Filmemachers am eigenen Leib erfahren zu dürfen.





Wie man die THX-Erfahrung den Kinobesuchern näher bringen konnte

Nachdem die Audioeinrichtungen für den Skywalker-Sound und das Kinogebäude des Stag Theatre abgeschlossen waren, erhielt Lucasfilm zunehmend Anfragen von Besuchern, wie etwa den Eigentümern kommerzieller Kinos sowie Führungskräften aus Filmstudios in Hollywood, die darum baten, die Leistungsstandards der Ranch doch auch in ihre eigenen Kinosäle und zunehmend überalterten Mischräume zu integrieren. Als man sich bewusst wurde, dass dies die Art und Weise, in der die Kinobesucher Spielfilme in der Vergangenheit wahrgenommen hatten, für immer würde verändern können, entwarfen Lucas und das THX-Team in spe ein Zertifizierungsprogramm, das über die Mauern der Skywalker-Ranch hinausgehen sollte. Dies war die Geburtsstunde von THX, einem Qualitätssiegel, das schon bald daraufhin auch den Filmzuschauern zugutekommen sollte und zeitgleich mit der Veröffentlichung des nächsten Films von Lucas zusammenfiel: „Star Wars Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ im Jahr 1983.


Der Prozess der THX-Produktzertifizierung

Das THX-Prüfverfahren startet in der Regel schon recht früh im Stadium der Produktentwicklung. Die Hersteller schicken Muster an das THX-Prüflabor in Nordkalifornien, wo dann ein Team aus erfahrenen Technikern jedes Muster sorgfältig analysiert und einen Bericht über die dabei erzielten Ergebnisse erstellt. Und was für umfassende Berichte! Mitunter umfassen sie mehrere hundert Eckpunkte und praktisch jeden Aspekt der betrieblichen Leistung des Produkts.


Diese Ergebnisse werden dann an den Hersteller zurückgeschickt – zusammen mit Vorschlägen, wie sich bestimmte Probleme beheben ließen, die einer Zertifizierung im Wege stehen könnten. In vielen Fällen setzt der Erhalt des THX-Qualitätssiegels voraus, dass der Hersteller das Design oder die Firmware des Produkts entsprechend anpasst und THX-Wiedergabefunktionen integriert, sodass die Leistung verbessert und die THX-Vorgaben erfüllt werden. Anschließend werden weitere Tests, Änderungen, Optimierungen und Upgrades durchgeführt, und am Ende schickt der Hersteller dann das Produkt zum Zwecke einer finalen Beurteilung wieder zurück.


Dank all dieser Tests nach Maßgabe der THX-Normen kann der Verbraucher versichert sein, dass das Lautsprechersystem, das er erwirbt, direkt nach dem Auspacken selbst den höchsten Qualitäts- und Kompatibilitätsstandards gerecht wird.





Die einzelnen Kategorien der THX-Audiozertifizierung


Bei THX gibt es zahlreiche Zertifizierungskategorien, die allesamt auf der Größe des Raums basieren, in der das Gerät aufgestellt bzw. eingebaut werden soll. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass ein THX-Heimkinosystem den Sound stets laut und deutlich und ohne hörbare Verzerrungen auf THX-Referenzleveln bei bestimmten Raumgrößen und bei bestimmten Betrachtungsabständen vom Bildschirm aus gerechnet abspielen wird. Zudem wird hierdurch auch bescheinigt, dass die Subwoofer den Kinosaal so gezielt auf Normaldruck halten, dass selbst die anspruchvollsten Kino-Soundeffekte verstanden und mit einer tief sitzenden Deutlichkeit wahrgenommen werden können. Von allen THX-Zertifizierungsstandards ist der Ultra 2 der anspruchsvollste, nachdem Ultra-2-Systeme speziell für Räume konzipiert werden, die größer als 85 Kubikmeter (3000 Kubikfuß) sind und deren Betrachtungsabstände vom Bildschirm aus gesehen mehr als vier Meter (zwölf Fuß) betragen.



Ci-Software herunterladen

1. KEF-Lautsprecher Placement Tool

Das “KEF Speaker Placement Tool” ist eine Software *, die von den KEF-Ingenieuren entwickelt wurde, um Ihnen die Auswahl und Platzierung der KEF Ci-Lautsprecher (inkl. der Commercial-Serie) zu erleichtern. Die Software zeigt Ihnen grafisch die räumliche Verteilung, die optimale Lautsprecheranordnung und die Verkabelungspläne. Die erstellten Raumpläne können gespeichert, ausgedruckt, exportiert und später wieder verwendet werden.

Ci-Software herunterladen

* Diese Software ist nur für den Betrieb auf einem PC mit einem Windows-Bestriebssystem geeinget. Due to a compatibility issue between the "KEF Ci Speaker Placement Tool" and the latest version of Java, previous versions of the "KEF Ci Speaker Placement Tool" may not run. To correct this problem please uninstall the KEF Ci Software and then download and install the latest version from the link on this page.










2. KASA500 Software Update Tool

KASA500 ist ein kraftvoller Class-D-Doppelverstärker mit 250 Watt/Kanal. Der DSP-gesteuerte Systemverstärker ist für einen kräftigen Bass über KEFs Ci-Subwoofer optimiert. Mit Line- und Lautsprecher-Eingängen und DSP-konfigurierbarer Durchleitung mit optionalen Filtern ist der KASA500 vielseitig und kann in nahezu allen Installationen zum Einsatz kommen. Für zukünftige Flexibilität kann die Firmware des KASA500 DSP von KEF-Technikern aktualisiert werden, um die Leistung mit zusätzlichen KEF-Lautsprechern zu verbessern. Der KASA500 Programmer ist ein proprietäres Werkzeug zum Firmware-Update. Bitte beachten: Die KASA500-Software benötigt ein USB-Kabel (Type A male-male), um den KASA500 mit dem Computer zu verbinden.

KASA500 Programmer herunterladen

Firmware Rev. 10.04 herunterladen

KASA500-Bedienungsanleitung herunterladen - Die KASA500-Anleitung beinhaltet Installationsschaubilder für Heimkino- und Musik-Installationen.

* KEF KASA500 Programmer läuft aktuell nur auf Windows-Computern.





Review
  • REFERENCE 5 Standlautsprecher
  • REFERENCE 3 Standlautsprecher
  • REFERENCE 1 Regallautsprecher
  • REFERENCE 4c Center-Lautsprecher
  • REFERENCE 2c Center-Lautsprecher
  • REFERENCE 8b Subwoofer
  • Ci5160REF-THX

Entdecken Sie mehr